Infotelefon +43 3612 21260

Seniorenzentrum GröbmingBezirksaltenpflegeheim TriebenGenerationenhaus AltausseeDen Mitmenschen Raum geben!Den Mitmenschen Raum geben!

Was gibt es Neues?

Was gibt es Neues?

Veranstaltungskalender

© PIWImedia – www.piwi.at

Gastfreundschaft

Ausgezeichnete Qualität

Als erste Pflegeheime im Bezirk wurden das Seniorenzentrum Gröbming und das Bezirksaltenpflegeheim in Trieben am 21. Oktober von Bundesminister Rudolf Hundstorfer mit dem Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime in Österreich (NQZ) ausgezeichnet.

Delegationen beider Häuser, angeführt von den beiden Einrichtungsleiterinnen Sieglinde Putz (Trieben) und Alexandra Rauch (Gröbming) unter Begleitung der Bürgermeister Gerhard Schütter, Obmann des Verbandes, Alois Guggi für die Marktgemeinde Gröbming und Sozialhilfeverbandsgeschäftsführer Jakob Kabas durften im Marmorsaal des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz die Zertifikate in einer Reihe von österreichweit 22 Pflegeheimen aus den Händen des Ministers und Barbara Feiertag als Vertreterin des Landes Steiermark, entgegennehmen. Mit den Einrichtungen des SHV Liezen, dem Augustinerhof des Sozialhilfeverbandes Hartberg-Fürstenfeld und den Häusern der Caritas in Graz-Straßgang und in Friedberg erhielten fünf steirische Pflegeheime diese Auszeichnung. Der Sozialhilfeverband Liezen plant bis 2018 alle Einrichtungen zum NQZ einzureichen.

Das NQZ als Maßnahme zur Qualitätssicherung in österreichischen Alten- und Pflegeheimen wurde 2013 in einer Novelle zum Bundesseniorengesetz verankert. Träger dieser Marke ist das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz. Das Sozialministerium und die Bundesländer haben durch ein bundesweit einheitliches Fremdbewertungsverfahren gemeinsam dafür gesorgt, dass das NQZ in ganz Österreich gilt. Mit dem Zertifikat werden Häuser ausgezeichnet, die sich – über die Erfüllung gesetzlicher Voraussetzungen hinaus – im Interesse einer größtmöglichen individuellen Lebensqualität ihrer Bewohnerinnen und Bewohner systematisch um die Weiterentwicklung ihrer Qualität bemühen. Alten- und Pflegeheime, die das Qualitätszertifikat tragen wollen, müssen sich einem umfassenden Zertifizierungsverfahren stellen. Das Zertifikat wird für jeweils drei Jahre verliehen. Danach ist eine Rezertifizierung erforderlich.

Machen Sie jetzt Karriere!