Infotelefon +43 3612 21260

Ihre Meinung ist uns wichtig!

 

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir verbessern und aktualisieren unsere Webseite ständig. Trotzdem kann es durchaus vorkommen, dass manche BesucherInnen ihre gewünschten Bereiche nicht auf Anhieb finden.

Sollten Sie Verbesserungsvorschläge, Kritik oder Anregungen haben, lassen Sie es uns wissen und helfen Sie uns dabei, unsere Webseite noch kundenfreundlicher zu gestalten.

Vielen Dank im Voraus!

Meinung mitteilen

Sie sind hier: Rückmeldungen

Rückmeldungen

Rückmeldung verfassenRückmeldung verfassen:
Da wir ständig bemüht sind, kundInnenorientiert und benutzerInnenfreundlich zu arbeiten, danken wir Ihnen im Voraus für Rückmeldungen und Anregungen.


Seniorenzentrum Gröbming     27 Juni 2016 16:07 |
So, nun ist es geschafft. Neun Monate Zivildienst vorbei und was bleibt?

Dankbarkeit. Während viele Männer, die den Wehrdienst geleistet haben, hauptsächlich von der Kameradschaft, die man beim Militär vorfindet, schwärmen, kann ich sagen, dass ich während der Monate, die ich bei euch arbeiten durfte, etwas weitaus Schöneres erleben durfte und zwar, genau, Dankbarkeit. Ob diese nun von BewohnerInnen oder KollegInnen kam ist nebensächlich.

Auch wenn es komisch klingt: Ich bin dankbar, dass ich diese Dankbarkeit erleben durfte. Ich bin dankbar dafür, dass ich so viele Eindrücke gewinnen konnte und ich bin dankbar für alles, was ich in dieser Zeit lernen durfte.

Diese Dankbarkeit möchte ich nun Ausdruck verleihen. Ich möchte mich bei jeden einzelnen von euch bedanken, da es wirklich niemandem gibt, bei dem ich mich nicht bedanken müsste. Aus diesem Grund möchte ich auch niemanden namentlich erwähnen, da ich sicher wieder jemanden vergessen würde und es auch einfach meiner Meinung nach nicht fair wäre, einzelne von euch hervorzuheben.

Also bleibt mir abschließend nur noch mich noch einmal zu bedanken. Danke für jeden Tag den ich bei euch verbringen durfte. Danke für die ausgezeichneten Mittagessen, die ich täglich genießen durfte. Danke für die kleinen Freuden, die ich erleben durfte. Ich könnte locker noch 15 weitere Dinge aufzählen, für die ich mich bedanken könnte/müsste/sollte, aber um mich nicht noch öfter zu wiederholen drück´ ich das Ganze jetzt etwas klischeehaft aus: Danke für ales. Danke.

Julian Atzlinger

Seniorenhoamat Lassing     27 Juni 2016 15:57 |
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Mitarbeiter, möchte ich im Namen aller Familienangehörigen für die Anteilnahme zum Tode unserer geliebten Gisela;

Danke sagen für die Hilfsbereitschaft
Danke sagen für die Betreuung und Begleitung
Danke sagen für die besondere Pflege
Danke sagen für die liebevollen Gespräche
Danke sagen für die Beratung
Danke sagen für die ungenannten Tätigkeiten auf dem doch recht langen Lebensweg.

Danke an alle, die sich verbunden fühlten und meiner Frau, Achtung und Wertschätzung entgegenbrachten und ihr auch am Ende ihres Lebensweges zur Seite standen.
Besonderer Dank geht an Schwester Renate und an Schwester Gabi aus der Grimmingstubn, das Bestattungsunternehmen Pius, dem Palliativteam Liezen, der Palliativstation des LKH Leoben, sowie der gesamten Seniorenhoamat Lassing.
Im Weiteren gilt unser Dank auch der Lebenshilfe Liezen und Rottenmann.

Es ist schwer einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren wieviel Liebe, Freundschaft und Achtung ihm entgegengebracht wurde.

In tiefer Trauer

Heinz Schurig und Familie

Familie Seebacher     10 Februar 2016 17:20 |
Für die nette, liebevolle Betreuung unseres Vaters Franz Seebacher - Danke
Christine samt Familien

Seniorenzentrum Gröbming

Marianne Macheiner-Stadler     08 Januar 2016 09:22 |
Lieber Herr Hofreiter!

Am 29.07.2013 hab ich mich bei der notwendig gewordenen Unterbringung meiner Mutter durch Ihre professionelle und einfühlsame Arbeitsweise außerordentlich unterstützt gefühlt.

Jetzt wende ich mich an Sie, um mich bei Ihnen zu bedanken und zu verabschieden.

Der Lebensweg meiner Mutter ist am 31.12.2015 im Pflegeheim Gröbming zu Ende gegangen.
Die Zeit, die meine Mutter im Pflegeheim verbringen konnte, war für sie eine gute Zeit.
Ich kann das sagen, weil ich bei meinen zahlreichen Besuchen miterleben konnte, wie sie sich in Gröbming wohlzufühlen vermochte.
Die familiäre Stimmung, die auf der Homepage als Schwerpunkt formuliert ist, wird spürbar, sobald man das Haus betritt. Diese Stimmung, verbunden mit umsichtiger, ja liebevoller Betreuung und Pflege, machten es meiner Mutter möglich, sich im Seniorenzentrum Gröbming zuhause fühlen zu können.

So bleibt mir noch, mich bei Ihnen und Ihrem Team herzlich zu bedanken und zu verabschieden!

Mit dankbaren Grüßen,
Marianne Macheiner-Stadler

Marianne Macheiner-Stadler     08 Januar 2016 09:11 | SZ Gröbming
Liebes Pflegeteam!

Der Lebensweg meiner Mutter ist am 31.12.2015 bei euch zu Ende gegangen.
Es ist mir ein Anliegen, mich für eure professionelle Betreuung und Pflege meiner Mutter zu bedanken.
Meiner Mutter war es bereits nach kurzer Zeit in eurem Haus möglich, sich zu Hause zu fühlen. Sie teilte mir das mit folgenden Worten mit:

"Hiaz bin i do dahoam."

Diese Feststellung meiner Mutter vor über zwei Jahren, wirkte für meine Familie in einer schwierigen Situation entlastend.
Innerhalb der letzten zwei Jahre ging meiner Mutter langsam aber stetig die Erinnerungsfähigkeit verloren. Bis zu ihrem Schlaganfall jedoch wiederholte und bestätigte sie ihre gute Befindlichkeit, bei all meinen Besuchen. Sie antwortete auf meine Frage, wie es ihr gehe, stets mit einem zärtlichen Lächeln der Zufriedenheit:

"Mir geht´s guat. I hob do olls, was i brauch!"

In den letzten Monaten wurde deutlich, dass ihr irdischer Weg in absehbarer Zeit enden werde. Bei meinen letzten Besuchen fiel mir der respekt- und liebevolle Umgang der Pflegenden besonders auf.
In dieser Zeit schien meine Mutter damit zu kämpfen, dass ihr Herrgott so lange warte, sie zu sich zu holen. Ich verspürte in mir den starken Wunsch, sie zu trösten. Ich suchte nach Worten:

"Mutti, ich glaube dein Herrgott holt dich bald. Er wartet noch ein bisschen, weil er dir gönnt noch umsorgt zu werden. Das hast du in deinem Leben selten gehabt. Jetzt bekommst du Zuwendung, ausschließlich für dich ..."

Die Reaktion meiner Mutter berührte mich tief:

Sie bewegte ihren Kopf zustimmend und lächelte.

DANKE

Marianne Macheiner-Stadler
für die Familie


23
Rückmeldungen