(Himmel, der) Sehnsucht nach einem verlorenen Ort

Können wir ohne Himmel leben?                                                                                                                      Sitz der Götter, Ort des Friedens und der Vollkommenheit: Jahrtausendelang konnte der Mensch mit allen Sinne erfahren, was gut und schön ist, wenn sich sein Blick zum Himmel wandte.

Heute ist der Himmel eine unendliche, leere Weite, seelenlos und alle menschliche Vorstellungskraft übersteigend. Umso größer ist die Sehnsucht nach dem Himmel, nach Orientierung in einer unübersichtlichen Welt. Reimer Gronemeyer begibt sich auf die Suche nach den Bruchstücken des alten Himmels und wird fündig – auf der Erde mitten unter uns….

Ein kluges, warmherziges Buch über die Weisheit der Welt und die Wärme des Lebens.

Autor: Reimer Gronemeyer

(0 Stimmen)
×