ZERTIFIKATSVERLEIHUNG - SEMINAR FÜR BESUCHSDIENST

ZERTIFIKATSVERLEIHUNG - SEMINAR FÜR BESUCHSDIENST

DIE LEBENSLINIEN DEMENZBERATUNG DES SOZIALHILFEVERBANDES LIEIZEN FREUT SICH GANZ BESONDERS EINEN kleinen BEITRAG ZU ETWAS GROSSEM GELEISTET ZU HABEN!

Im folgenden der Artikel von Diakon Wolfgang Griesebner dazu:

Festlich geschmückt präsentierte sich der Pfarrsaal Irdning zur Zertifikatsverleihung an 50 Teilnehmende aus der Region Ennstal/Ausseerland, die das Grundlagenseminar für Besuchsdienst abgeschlossen haben.
In sechs Modulen hatten sich die Teilnehmer ab Jänner Grundkenntnisse für die Begegnung mit Menschen im Alltag erworben. Die evangelische Diakonin Elisabeth Pilz referierte zu Beziehungsfragen und zu unterschiedlichen Lebenssituationen, Mag. Ingrid Peyrer leitete zu guter Kommunikation an, Mag. Martina Kirbisser führte in das Thema Demenz ein und Psychotherapeutin Maria Nigitsch sprach über das vielfältige Trauern. Im letzten Modul lernten die Seminarteilnehmer Einrichtungen im Bezirk kennen. Veranstaltungsorte waren die Pfarrhöfe Gröbming, Bad Mitterndorf und Liezen. Idee, Konzept und Durchführung lag in den Händen eines Dreier-Teams mit Caritas-Regionalkoordinatorin Monika Schachner, Pastoralassistentin Petra Rohrer und Pflegeheim-Regionalreferent Diakon Wolfgang Gries­ebner. Das Grundlagenseminar wurde als Projekt zum 800-Jahr-Jubiläum der Diözese eingereicht und von ihr gefördert.
Zur Zertifikatsverleihung am vergangenen Freitag kam Generalvikar Dr. Mag. Erich Linhardt. In den Gruß- und Dankesworten hob er die Weiterbildung als wichtigen Beitrag zur Kirchenentwicklung im Kontext des Zukunftsbildes der Steirischen Kirche hervor: "Es braucht viele, die in liebender Aufmerksamkeit füreinander da sind." Mag. Georg Eichberger gratulierte als Regionsleiter der Caritas Steiermark, vor allem für den Mut beim Einlassen Abenteuer mit dem Du. Unter den Ehrengästen waren die Vertreter der politischen Gemeinden aus der Region. Für sie begrüßte der örtliche Gemeinderat Karl Langmann und sprach die Wertschätzung aus. Bei der persönlichen Gratulation bekamen die Teilnehmenden vom Generalvikar und dem Caritas-Vertreter zur Urkunde eine Schatzkiste überreicht. In ihnen befinden sich Nachschlags-Kärtchen zu den einzelnen Semi­narthemen, Papiertaschentücher für freudige und ernste Begegnungen, Süßes für die Nerven und eine Segensmediation.
Nach dem Festakt, der von Christoph Singer (Steirische Harmonika), Theresia Singer (Hackbrett) und Julia Zeiringer (Gitarre) umrahmt wurde, gab es ein reichhaltiges Buffet und ein gemütliches Beisammensein.

Das Lebenslinien Team

  • Martina Kirbisser, MScMartina Kirbisser, MSc
    Projektleiterin Lebenslinien
    T: 0676 84 63 97 36
    M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Monika JörgMonika Jörg
    LEBENSLINIEN Demenzberaterin
    T: 0676 84 63 97 38
    M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
×
WAT21 shvliezen1000 Schloss Trautenfels