Brauchtum mit Schottn rührn und Almfest

Brauchtum mit Schottn rührn und Almfest

In Zeiten der Coronapandemie mussten die BewohnerInnen auf einiges verzichten, daher konnten sie sich viel mit dem Thema "Brauchtum" befassen. Los ging es mit einer körperlichen Aktivität beim Schottn rührn. Dazu brauchten die BewohnerInnen viel Kraft und Energie. Beim Rühren kamen so manche drauf, das jeder den Schottn etwas anders mag. Der eine mag den Schottn mit Rosinen, der andere lieber  mit viel Zimt. Die BewohnerInnen gaben beim Rühren ihr bestes und hatten dabei sehr viel Spaß.

Am Nachmittag trafen sich die BewohnerInnen zum Almfest. Im Speisesaal spielte unser Christian flott mit seiner Harmonika auf. Die BewohnerInnen ließen es sich nicht nehmen und sangen voller Inbrunst mit. Sieglinde und Hilda jodelten für uns alle, wofür sie viel Applaus ernteten.

Beim Almfest gab es den Schottn, Krapfen, Raungerl und Almkaffee zum Verzehr. Unser Küchenteam hatte im Vorfeld die Köstlichkeiten für das Almfest gebacken.

Die schöne Dekoration von Bereichsleitung Gabi erfreute die BewohnerInnen sehr.

Herzlichen D A N K an das Küchenteam für die Leckereien.

DANKE Christian für die musikalische Umrahmung.

"Vergelts Gott!" bei allen, die das Almfest zu etwas Besonderem gemacht haben.

 

×