Ausflug auf die Burg Strechau

Unser diesjähriger Ausflug fand nach dem Motto "Lerne deine Umgebung kennen" statt. Wir fuhren auf die Burg Strechau.

Um halb 2 waren schon alle Taschen gepackt, alle BewohnerInnen gerichtet und der Bus stand bereit. Wir wurden alle ganz herzlich vom Burgteam begrüßt. Oben angelangt hieß es sich zu stärken. Wir tranken ein wenig und dann ging startete unsere Führung durch das wunderschöne Burggelände.

Wir erfuhren, dass die Burg Strechau nach der Riegersburg die größte Burg der Steiermark ist, dass sie über 300 Meter lang ist, völlig verwahrlost war und von den jetzigen Besitzern wieder so wunderschön saniert wurde, und dass sie heute sogar wieder bewohnt wird. Ein besonderes Highlight für unsere BewohnerInnen war, dass wir den Burgherren Dr. Bösch bei unserer Führung trafen und mit ihm plaudern durften. Für uns ging es bis in den Arkadenhof der Burg, der viel über die Geschichte der Burg erzählt: Von den Habsburgern über die Admonter bis hin zu vielen Privatbesitzern und schließlich zur Familie Pösch.

Schließlich mussten wir aufbrechen, da wir fürchteten, vom Regen erwischt zu werden! Doch der Wettergott blieb uns gnädig und schon bei der Fahrt Richtung Gasthaus Kasi's wurde es wieder sonnig.

Dort gab es dann bei unterhaltsamer Musik unseres Lieblingsmusikanten Hubert Essenko eine Jause. Später wurden wir noch mit süßen Köstlichkeiten aus unserer Küche verwöhnt. Am Abend hieß es trotz allem Koffer packen. Wir reisten wieder nach Hause. Ein sehr gelungener Tag der ohne viele helfende Hände nicht möglich gewesen wäre. So wollen wir uns bei dem Team auf der Burg, bei Hubert Essenko, beim Gasthaus Kasi's und beim Animationsteam für den wunderschönen Tag bedanken.

Bilder dazu finden Sie hier.

 

×